Ihr Browser ist leider inkompatibel. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser.

Deutscher Nachhaltigkeitskodex

Die Flotte wird sauber, wir forschen mit der Hochschule, unser Ökostrom-Anteil ist doppelt so hoch wie der deutsche Benchmark, wir sind KWK-Modellkommune, investieren in Köpfe und in die Region, wir machen aus Abfall Strom und Wärme setzen auf voll auf Erneuerbare Energien – die SWK lebt ihre Werte. Und ein ganz wichtiger ist der Wert „Ressourcenschonend“. Besiegelt wird diese Haltung bald mit dem Signet des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK).

Deutscher Nachhaltigkeitskodex

Transparenz gegenüber Kunden zeigen

Die SWK bildet ihre Nachhaltigkeitsleistungen künftig in einem Nachhaltigkeitsbericht ab. Der DNK ist ein anerkannter Berichtsstandard, der vom Rat für nachhaltige Entwicklung ins Leben gerufen wurde. „Und er hilft bei der Einschätzung und Entwicklung von Nachhaltigkeitsleistungen eines Unternehmens, macht sie sichtbar, vergleichbar und damit objektivierbar. Wir sind unseren Kunden und nicht zuletzt uns selbst diese Transparenz schuldig“, sagt Carsten Liedtke, Vorstandssprecher der SWK. Die Prüfung der DNK-Erklärungen durch das Büro Deutscher Nachhaltigkeitskodex gibt dabei die Orientierung, wie die CSR-Berichtspflicht sowie der Nationale Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte praktisch umgesetzt werden könne. Der DNK, so die Überzeugung des SWK-Vorstands, ist ein gutes Instrument für eine von Kriterien geleitete Nachhaltigkeitsberichterstattung und ein entsprechendes Management.

Die SWK ist derzeit dabei, alle erforderlichen Daten aus dem gesamten Konzern zwischen Berlin, Krefeld und Heinsberg zusammenzutragen, um die 20 Kriterien zu erfüllen, die der DNK einfordert. Darunter Bereiche wie Gemeinwesen, Innovations- und Produktmanagement oder Arbeitnehmerrechte. Aber es geht auch um Strategie und Politik. Der Begriff Nachhaltigkeit mit seinen drei Säulen Ökonomie, Ökologie und Soziales deckt eine enorme Bandbreite ab. Und er erzählt dadurch viele Geschichten über die SWK, ihren Anspruch, ihr Wirken und Ihre Visionen.

Ein allgegenwärtiges Thema in einer Zeit, in der das grüne Selbstverständnis der Menschen in Deutschland ausgeprägt ist wie nie. In der Konzerne wie die SWK die Erwartungshaltung der Kunden erfüllen wollen, nachhaltig zu agieren, Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft zu übernehmen. „Wir stellen zunehmend fest, dass wir nach unserer Haltung gefragt werden“, erklärt Liedtke. „Gut für uns, denn wir haben eine. Und bald ist sie mit dem DNK-Signet auch offiziell dokumentiert.“