Ihr Browser ist leider inkompatibel. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser.

Nachhaltige Stromerzeugung

Die SWK ist der größte Photovoltaikanlagenbetreiber in Krefeld. Bereits 2010 startet die SWK gemeinsam mit der Volksbank Krefeld das Projekt „Krefelder Sonnenstrom“ zur Errichtung von 75 Photovoltaikanlagen in ganz Krefeld –mit Bürgerbeteiligung.  Im Jahr 2014 und 2017 kamen Windenergieanlagen in Straelen und Wachtendonk hinzu. Durch diese Anlagen konnten bisher insgesamt rund 36.000 Tonnen CO2 eingespart werden.
Photovoltaik

Nachhaltige Stromerzeugung mit Bürgerbeteiligung für ca. 3.900  Haushalte

Krefelder Bürger konnten 2010 im Rahmen des Projekts „Krefelder Sonnenstrom“ über die Volksbank Krefeld Sparbriefe zeichnen und damit in eine sichere, ökologische Geldanlage mit einer attraktiven Verzinsung investieren. Insgesamt konnte damit eine Investitionssumme von rund 7 Mio. Euro aufgebracht werden. Heute umfasst „Krefelder Sonnenstrom“ Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 3 MWp auf derzeit 75 Dächern in Krefeld. So wurden beispielsweise auch verschiedene Betriebsgebäude der SWK und NGN, etwa auf dem Gelände der SWK MOBIL, und die Dächer der beiden Wasserwerke an der Gladbacher Straße und In der Elt mit Photovoltaikmodulen ausgestattet. Dächer der GSAK und EGN sowie städtischer Gebäude sind ebenfalls mit Photovoltaikanlagen ausgestattet.

Der dadurch nachhaltig erzeugte Strom (ca. 2 GWh p.a.) wird ins Stromnetz der NGN eingespeist und kann den jährlichen Strombedarf von etwa 600 Haushalten decken. Seit Inbetriebnahme konnten zudem ca. 11.000 Tonnen CO2 eingespart werden.

Ein weiteres Bürgerprojekt der SWK war die Errichtung von Windenergieanlagen in Straelen-Auwel im Jahr 2014.

Das Windenergieprojekt in Straelen-Auwel besteht insgesamt aus zwei Windenergieanlagen vom Typ Senvion MM92 mit einer Nennleistung von 2,05 MW pro Anlage. Die Gesamthöhe der Anlage beträgt je ca. 146,5 m – Nabenhöhe 100m und der Rotordurchmesser 92,5m. Eine der Anlagen betreibt die SWK gemeinsam mit dem Versorgungs- und Verkehrsbetrieb der Stadt Straelen.

Durch die Etablierung eines attraktiven Umweltsparkassenbriefes konnten sich auch in diesem Projekt SWK Kunden für den Klimaschutz engagieren. Die zweite Anlage wurde von einer Bürgerenergiegenossenschaft, der Bürgerenergie Straelen Auwel Wind erworben. Mit der SWK-Anlage können rd. 1.300 Haushalte jährlich mit nachhaltig produziertem Strom versorgt werden. Bis heute wurden durch diese rd. 14.000 Tonnen CO2 eingespart. 2017 kam noch die Windenergieanlage Wachtendonk dazu, ein Gemeinschaftsprojekt der SWK und der Gemeinde Wachtendonk.

Die rund 180 hohe Anlage vom Hersteller GE mit einem Rotordurchmesser von 120 Metern hat eine Nennleistung von 2,5 MW. 2.000 Haushalte können hiermit jährlich mit nachhaltig produziertem Strom versorgt werden. Die bisherige CO2-Ersparnis liegt bei insgesamt 11.000 Tonnen.

Dank dieser Gemeinschaftsaktionen der SWK mit Bürger*innen der Region konnten bisher rund 36.000 Tonnen CO2 eingespart werden.

Bau der Windenergieanlage in Wachtendonk